online-Forum

Marsch der Prinzengarde

 

aus dem Jahr 1930
Text: L. H. Flatau
Musik: T. Fluss


Wir sind stolze Prinzgardisten, voll Humor und tausend Listen,
unser Schlachtruf ist 'Helau';
mit dem rhein'schen Schalk im Nacken reiten wir die Herzattacken
bis zum Morgengrau.
Kennt ihr unsern Sang zu des Bechers Klang?
Refrain: Wie herrlich ist das Leben zu Düsseldorf am Rhein,
wenn hier mit Glanz und Flimmer Prinz Karneval zieht ein.
Wenn groß und klein hier jubelt, wenn alles lacht und singt,
und zu den frohen Weisen der Narr sein Zepter schwingt!


Fröhlich winken wir vom Pferde, frei von Sorge und Beschwerde,
wir, die Narrenkavall'rie.
Pritschen tragen wir statt Lanzen. Unser Kampf heißt Flirt und Tanzen
zu der Melodie:
Kennt ihr unsern Sang zu des Bechers Klang?

Uns're Witze sind Kanonen, Kognakbohnen die Patronen,
und wir feuern Schuß auf Schuß,
werfen mit den Röllchen Schlangen, fesseln so die rhein'schen Rangen,
lösen nur mit Kuß.
Kennt ihr unsern Sang zu des Bechers Klang?

Wird nach diesen lust'gen Tagen Hoppeditz zu Grab' getragen,
ziehen ruhmreich wir nach Haus.
Doch im nächsten Jahre wieder geht's zum frohen Klangder Lieder
neu zum Kampf hinaus.
Kennt ihr unsern Sang zu des Bechers Klang?

 

MP3-Hörprobe: Der Marsch als gesungene Version

Erschienen als Titel 15 auf "Närrische Hits aus Düsseldorf Teil 2". Produziert von Achim Wolf.
Die Veröffentlichung hier auf der Homepage der Prinzengarde geschieht mit freundlicher Genehmigung von Achim Wolf, www.wolfmusikproduktion.de.

 

 

Partner

ebest
steigenberger
AWISTA
Hilton
fuechschen